FORUM
Anti Atom
Zurück zur Startseite
Aktuelle Informationen
Informationsmaterial
Über den Verein FORUM
Kontakt





AKW Gundremmingen
Gegen das Zwischenlager Gundremmingen
      Herzlich Wilkommen

beim Verein FORUM, Gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V.

Am Standort Gundremmingen wird mit den Blöcken B und C nicht nur Deutschlands größtes Atomkraftwerk betrieben, mit 192 CASTOR-Stellplätzen für Hochrisiko-Atommüll soll dort zusätzlich auch Deutschlands größtes Atommüll-Lager entstehen. Jeder einzelne dieser CASTOREN enthält so viel langlebiges Inventar, wie insgesamt 1986 bei der Katastrophe von Tschernobyl freigesetzt wurde. Mit dem Betrieb des Atommüll-Lagers wächst unsere Bedrohung durch eine Strahlenverseuchnung um ein vielfaches. Der dort abgestellte Atommüll muss über 1 Million Jahre sicher vor Mensch, Tier und Pflanze abgeschirmt werden, damit er keinen Schaden anrichten kann.

Der Verein FORUM Gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V.

  • kämpft gegen den Betrieb des Atommüll-Lagers und für den Schutz der Bevölkerung,
  • fordert und fördert das 3 x E- Konzept
    • Energieeinsparung
    • Energieeffizienz
    • Erneuerbare Energie

Vom 24.10.2016 bis zum 23.12.2016 legt das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz als Genehmigungsbehörde Unterlagen zum Abbau von Anlagenteilen aus, die zuvor von den Kraftwerksbetreibern erstellt und bei der Genehmigungsbehörde eingereicht wurden:
Kurzbeschreibung
Sicherheitsbericht
Umweltverträglichkeitsuntersuchung

Hier steht die amtliche Bekanntmachung der Aufsichtsbehörde.   (Runter scrollen bis man zum Kernkraftwerk Gundremmingen Block B und C kommt.)

Und da heißt es: „Etwaige Einwendungen sind innerhalb der Auslegungsfrist (vom 24. Oktober 2016 bis 23. Dezember 2016) schriftlich - nicht per E-Mail - oder zur Niederschrift

Bei einer der vorgenannten Stellen zu erheben. Mit Ablauf der Auslegungsfrist werden für das Genehmigungsverfahren alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privat-rechtlichen Titeln beruhen.“

Einwendungen also an:
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV)
Rosenkavalierplatz 2
81925 München

Oder

Verwaltungsgemeinschaft Offingen
Marktstraße 19
89362 Offingen

Oder

Landratsamt Günzburg
An der Kapuzinermauer 1,
89312 Günzburg

Von Wolfgang Neuman, einem Experten für den Abriss von Atomanlagen,von der intac GmbH habe wir einen Vorschlag für eine Einwendung erstellen lassen. Können gerne diese Einwendungen, oder Teile davon für Ihre eigene Einwendung verwenden:
Hier unser Vorschlag als Word-Datei: Vorschläge für eigene Einwendungen.
Und hier als PDF: Einwendungen_KRB B.pdf
Und hier die Präsentation von Wolfgang Neumann, vorgetragen am 15.12.2016 in Gundelfingen.

Hier zu den aktuellen Informationen über das Thema:

Kinderkrebs um Atomkraftwerke

auf der Homepage der Ulmer Ärzteinitiative - IPPNW

www.ippnw-ulm.de